El Hierro

Einzigartige kanarische Landschaften

Kanarische Inseln

El Hierro

El Hierro ist die kleinste und westlichste der sieben Hauptinseln der Kanaren. Die Insel liegt ca. 1000 km vom spanischen Festland entfernt und hat eine Fläche von 287 km². Auf der Insel leben rund 10.500 Menschen. Die Inselhauptstadt ist Valverde. Die Insel gehört zur spanischen Provinz Santa Cruz de Tenerife.


Strand El HierroDie Ureinwohner nannten die Insel Esero Fero, oder Hero. Das heißt so viel wie stark, fest, oder hart. Man bringt Hero aber auch mit Brunnen in Verbindung. Wohl aus dem Grund, weil es auf der Insel keine Quellen gibt, aber Brunnen.

Im 14. Jahrhundert wurde vom portugiesischen König Alfonso IV. eine Expedition losgeschickt, um noch unerforschte Inseln zu erkunden. In einem Bericht, der dem König nach der Rückkehr der Expedition vorgelegt wurde, wurde die Insel erstmals schriftlich erwähnt. Auch Christoph Kolumbus besuchte 1493 El Hierro. Er bliebt mit seiner Flotte 19 Tage, bevor er am 03. Oktober 1493 von El Hierro aus ein zweites Mal in die Neue Welt startete. Im 19. Jahrhundert wurde El Hierro zur Verbannungsinsel. Spanien verbannte neben unbequemen Politikern und Militärs auch Freigeister verbannte auf die Insel.

Einzigartiges El Hierro

El Hierro ist, wie alle Kanarischen Inseln, vulkanischen Ursprungs. Sie ist ca. 1,12 Millionen Jahre alt. El Hierro ist damit die jüngste des Archipels. Die Insel verfügt über eine beträchtliche landschaftliche Vielfalt. So zieht sich zum Beispiel quer über die Insel eine bewaldete Gipfelregion. Darüber hinaus verfügt die Insel sowohl über steile Klippen, als auch über leichthüglige furchtbares Hochland mit saftig grünen Wiesen. Dies ist im kanarischen Archipel einzigartig. Darüber hinaus verfügt El Hierro sowohl über ein kleines flaches Küstengebiet, als auch über eine Lavawüste.


Sitemap - Verweise - Impressum
© 2006 - 2010 by kanaren-buchen.de