Gran Canaria

Drittgrößte Insel der Kanaren

Kanarische Inseln

Gran Canaria

Die drittgrößte Insel der Kanaren Inseln ist Gran Canaria. Sie liegt ca. 200 km von der marokkanischen Küste mehr als 1.000 km vom spanischen Festland entfernt. Sie liegt zwischen den Inseln Teneriffa und Fuerteventura im Atlantischen Ozean. Die Hauptstadt von Gran Canaria ist Las Palmas de Gran Canaria. Sie liegt im Norden der Insel. Gran Canaria ist die am dichtesten bevölkerte Insel der Kanaren.


Gran Canaria HinterlandWechselhaftes Klima auf Gran Canaria

Gran Canaria ist vulkanischen Ursprungs und entstand vor ca. 14 Millionen Jahren. Der Pico de las Nieves liegt in der Mitte der Insel und ist mit 1.950 Metern die höchste Erhebung der Kanarischen Inseln. Geprägt wird das Landschaftsbild von hohen Felsen, tiefen Schluchten, Sanddünen, Vulkankratern, sattgrünen Wälder, kleinen Bergdörfer und großen Stauseen.

Auf Gran Canaria gibt es eine Vielzahl von so genannten Mikroklimazonen. Die durchschnittliche Jahrestemperatur liegt zwischen 18°C und 25°C. Wobei im Süden der Insel vorwiegend ein trockenes und sonniges Klima herrscht. Im Zentrum der Insel hingegen herrscht ein eher subtropisches Klima. In höher gelegenen Gegenden können die Temperaturen auch schon einmal bis auf 0 Grad sinken. Im Norden der Insel kann es auch schon mal zu starken Regenfällen kommen.

Tourismus auf Gran Canaria

Bereits ab Mitte des 19. Jahrhunderts wurde Gran Canaria für europäische Erholungssuchende als Urlaubs- und Kurort interessant zu werden. Seit den 60iger Jahren des 20. Jahrhunderts ist der Tourismus die Haupteinnahmequelle. Jährlich besuchen mehr als zwei Millionen Menschen die Insel. Im Süden der Insel befinden sich die größten Touristenzentren, wie Bahía Feliz, San Agustín, Playa del Inglés, Maspalomas mit seinen Dünen, Mogán, Puerto Rico, das Fischerdorf Puerto de Mogán, Santa Lucía de Tirajana und Meloneras.


Sitemap - Verweise - Impressum
© 2006 - 2010 by kanaren-buchen.de